Am 9. März 2019 trafen sich 10 motivierte Mädchen in zwei ausgebuchten Kursen zum Nähen. Voller Tatendrang ging es sofort los. Die Frage, was am Schluss mit nach Hause genommen werden konnte - ein Beauty-Case, ein Stifte-Etui oder eine Handyhülle – war zu Beginn schon ganz klar. Einzelne freuten sich, ihr neues Natel damit zu schützen, andere beabsichtigten ein Geschenk daraus zu machen und wieder weitere wollten einfach für sich was Neues für die Schule kreieren. Somit konnte Kathrin Hübner mit kurzen einleitenden Worten bereits zur Tat schreiten und verstand es, die Kinder und ihre Vorstellungen abzuholen.

Sie wählten aus bunten Stoffen und diversen Accessoires die Utensilien für ihr persönliches Projekt und schnitten gemäss Muster die Textilien zurecht. Danach suchte jedes die passende Fadenfarbe und richtete die Maschine fürs Probenähen ein. Nach Anleitung zeigte ihnen Kathrin mit einfachen Tricks wie sie in kurzer Zeit die Teile mit einer schönen Stichwahl zusammen nähen konnten. Am liebsten hätte jedes Mädchen die Kursleiterin ganz für sich gehabt, um schnellst möglichst das Ergebnis fertig zu sehen. Ganz konzentriert und mit Eifer blieben einige so bei der Sache, dass sie sogar die Pause vergassen. Bei den aufwendigeren Modellen war gegen Schluss noch Eile geboten, dass bis zum Knöpfe annähen oder Bändeli einziehen noch genügend Zeit blieb.

Die Kinder nähten in drei Stunden an ihren Kreationen. Ganz gespannt kehrten sie am Schluss die entstanden Werke auf die rechte Seite und verliehen ihnen mit dem Glätten noch den letzten Schliff. Jedes der Kinder war stolz auf seine Leistung und das Ergebnis. In beiden Gruppen war die Begeisterung hoch was Neues auszuprobieren und mit dem abgegebenen Schnittmuster auch die Möglichkeit zu haben, dies zu Hause ein weiteres Mal anzufertigen. Das Nähen mit den Kindern war ein voller Erfolg.

Die Elterngruppe bedankt sich für das grosse Interesse an diesem Angebot.